MARIS SPRACH­ER­KEN­NUNG

Wir sprechen Ihre Sprache!

Die Lösung aus MARIS Diktat und der modernsten Spracherkennungslösung des Weltmarktführers NUANCE, erleichtert Ihren Arbeitsalltag ungemein. Sie können Ihre Dokumente diktieren, bearbeiten und prüfen, was zu weniger Schreibaufwand führt. Somit haben Sie insgesamt mehr Zeit für Ihre Patienten und die administrative Organisation. Mit der Spracherkennung ist es Ihnen möglich, an jedem Arbeitsplatz, der sich innerhalb des Netzwerkes befindet, zu arbeiten und aus dem Zusammenspiel von MARIS-Software, dem KIS und Ihren diktierten Dokumenten in wenigen Schritten einen Arztbrief zu generieren.

Unsere Spracherkennungslösung Dragon Medical 360 | Direct ist eine cloud-basierte, einfache und anwenderfreundliche Applikation, die für entlastete Ärzte, zufriedene Patienten und einen optimierten Workflow sorgt. Verschiedene Fachwortschätze garantieren eine hohe Erkennungsrate in allen Bereichen, auch in der Verwaltung. Zu einer Einführung von Spracherkennungslösungen gehört für uns nicht nur eine intensive Schulung, sondern auch eine ausführliche Beratung hinsichtlich Ihrer Workflows.

Beratung

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?
Ihr Ansprechpartner berät Sie gerne unter der Nummer:
+49 6825 9539 247

Ansprechpartner

Informationen

Weitere Informationen zur MARIS Spracherkennung:

Flyer mobile Spracherkennung
Flyer Spracherkennung
Cheat Sheet

 

 

 

Abbildung Logo Dragon Medical Direct von Nuance

 

Dragon Medical Direct

Dragon Medical Direct ist eine Diktatlösung, die Spracherkennung über Cloud-Computing-Techniken ermöglicht. Die Technologie von Dragon Medical wird weltweit von weit über 150.000 Ärzten zur Dokumentation von klinischen Informationen und zum Diktieren verwendet; damit ist es die am häufigsten verwendete Lösung für die Front-End-Spracherkennung. Mit der Anwendung wird das manuelle Tippen durch Spracherkennung ersetzt, um so die Patientenakte ohne Zeitverlust und mit geringerem Aufwand zu dokumentieren. Dank der einfachen Installation, können Kliniken Dragon Medical Direct ohne komplexe Konfigurationen umgehend zur Verfügung stellen. Die Spracherkennung funktioniert hierbei in jeder Oberfläche der verschiedenen medizinischen Applikationen.

…zum DMD Datenblatt

 

Dragon Medical Practice Edition

Machen Sie Ihr Patientenverwaltungsprogramm mittels Spracherkennung nutzbar. Mit Dragon Medical Practice Edition können Ärzte die Patientendokumentation direkt am PC, durch einfaches Diktieren in eine Patientenverwaltung, fertigstellen. Die Ärzte diktieren, bearbeiten und unterzeichnen Befunde in einem einzigen Schritt und reduzieren damit ihren Zeitaufwand für die Dokumentation ganz erheblich. Mit medizinischer Spracherkennung in Echtzeit können sowohl der Verwaltungsaufwand als auch die Diktierkosten deutlich reduziert werden, was sich wiederum positiv auf die Qualität der ärztlichen Betreuung auswirkt. Darüber hinaus berichten Ärzte von einem weiteren positiven Nebeneffekt: das Arbeiten mit dem Computer gestaltet sich weit bequemer und kurzweiliger.

…zum DMPE Datenblatt

 

Einzelplatzlösung Spracherkennung Dragon Medical Practice Edition

 Nutzen Sie die Vorteile

 

  • Bis zu 1,5h Zeitgewinn täglich
  • Kein Informationsverlust mehr
  • Patientenaktenbefüllung in kürzester Zeit
  • Produktivitätssteigerung der Sekretariate
  • Kein zeitintensiver Schulungsaufwand
  • Keine Einschränkungen bei Erkennung in Echtzeit oder Lernalgorithmen

 

Spracherkennungsvarianten

 

Dragon Medical One

Die beliebte DMD-Spracherkennungslösung ist neuerdings, neben der on-premise Version, auch als Cloud-Variante verfügbar. Neben den bekannten Vorteilen der DMD-Lösung, bietet die DMO-Variante, dank neuer Abrechnungsmodelle und Technologien, eine 24/7/365 Verfügbarkeit bei zuverlässiger Kostenkalkulation und hohen Sicherheitsstandards.

Bei dieser Variante profitieren Sie von einer sicheren & robusten Cloud, hohen Sicherheitsstandards und einer Echtzeitübertragung der verschlüsselten Audioströme in die Cloud. Zusätzlich benötigen Sie keine eigene Server-Infrastruktur und profitieren somit von einer deutlich vereinfachte Installation.

MARIS mobile Spracherkennung

Nicht nur die stationäre MARIS Spracherkennung gewinnt zunehmend bei Ärzten an Beliebtheit, auch die mobile Spracherkennungslösung von MARIS liegt schwer im Trend. Ihr Vorteil besteht darin, dass Sie direkt am Point of Care diktieren und somit gleichzeitig die Akte Ihrer Patienten befüllen.
Da der gleiche Fachwortschatz wie bei der stationären Spracherkennung eingesetzt wird, haben Sie den Vorteil, dass sich das Training auf ein Minimum reduziert. Das kommt sowohl Ihren Patienten, als auch Ihnen zu Gute. Die mobile MARIS Spracherkennung spart Kosten und erhöht die Produktivität.
Mit der MARIS Spracherkennung diktieren Sie also zu jeder Zeit an jedem Ort und können hierfür beispielsweise das Ascom Myco3, das Smartphone für den Einsatz im Gesundheitswesen, verwenden.

Ausführliche Informationen zu der Kombination von Myco 3 und der mobilen Spracherkennung finden Sie hier: Datenblatt

 

FAQ zu unserer Spracherkennungslösung:

 

Ja, man kann mehrere Sprachen pro Nutzer verwenden.

Ja, Textbausteine können verwendet werden. Diese sind pro Nutzer, pro Gruppe oder pro Haus in der Konsole konfigurierbar.

Nein, auf Grund der individuellen Anpassung des Profils ist dies nicht möglich. Die Lizensierung erfolgt immer pro Nutzer.

Ja, die Miete von Lizenzen ist möglich. In welcher Art und welchem Umfang dies machbar ist, erklären wir Ihnen gerne persönlich. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Aktuell gibt es die DMPE, die DMD und die DMO. Die DMPE richtet sich eher an den niedergelassenen Bereich, die Erkennung findet auf dem Client statt. Die DMD ist eine serverbasierte Spracherkennung für mittlere und größere Installation auch im Citrix- und WTS-Umfeld. Die Installation erfolgt on-premise. Die DMO ist die cloudbasierte Variante.

Ja, das ist durch die Verwendung von entsprechenden Befehlen möglich. Diese können individualisiert erstellt werden.

Ja, es gibt mehrere Fachwortschätze, zum Beispiel: Allgemeinmedizin, Radiologie aber auch klinische Verwaltung.

Wir empfehlen die Verwendung von USB-Mikrofonen der Firma Philips oder Headsets der Firma Sennheiser.