MARIS MOBILES DIKTAT

MARIS Diktat schaut auf eine 13-jährige Erfahrung im Bereich der Mobilität zurück. Angefangen mit PDAs verfügen wir heute über ein einzigartiges Wissen für eine mobile Diktataufnahme im Umgang mit Endgeräten der Firma Apple sowie der Firmen Grundig und Philips.

Unser Alleinstellungsmerkmal ist die Diktataufnahme mit elektronischem Patienten- und Formularbezug bereits bei der Diktataufnahme. Die hierfür notwendigen Patientenstammdaten sowie die möglichen zu diktierenden Dokumente werden dem Anwender automatisiert am mobilen Endgerät zur Verfügung gestellt. Bei jeder Synchronisation, die über LAN und WLAN erfolgen kann, werden aufgenommene Diktate an den Schreibdienst übermittelt und die Patienten- und Dokumentendaten auf den mobilen Endgeräten anwenderbezogen aktualisiert. Die Verknüpfung von Diktat, Patient und Dokument schafft gerade auf Seiten des Schreibdienstes eine hohe Sicherheit und beschleunigt die nachgelagerten Prozesse deutlich. Hierbei spielen die Zuordnung selbst, aber auch die Vergabe von Solllaufzeiten und Managementfunktionen eine wichtige Rolle.

Die Installation kann im Zusammenspiel mit jedem beliebigen Krankenhausinformationssystem erfolgen. Lediglich eine HL7-ADT Schnittstelle zur Übernahme der Patientenstamm- und –bewegungsdaten wird benötigt. Eine besondere Integrationstiefe wird mit SAP i.s.h.med erreicht. Aufgenommene Diktate mit Dokumentenbezug erzeugen ein entsprechendes Dokument in i.s.h.med und stehen dem Schreibdienst für eine Transkription zur Verfügung.

Beratung

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?
Unser Vertriebsteam berät Sie gerne unter der Nummer:
+49 6824 3002 380

Anfrage

Informationen

Hier finden Sie weitere nützliche Informationen zu unserem Produkt MARIS Mobiles Diktat.

Broschüre

 

Nutzen Sie die Vorteile

 

  • Herstellerunabhängig
  • Transparenz der Prozesse
  • Verkürzung von Wartezeiten
  • Kein Verlust mehr von Patientendaten
  • Effizienter Workflow für Sie und Ihr Team
  • Anbindung an jedes KIS